Ein Vorteil von Snapseed ist die intuitive Handhabung. Die Wirkung einer Anpassung zeigt sich bereits während dem Verändern durch die Fingerbewegung. Mit dem Filter «Feinabstimmung», dem ersten im empfohlenen Workflow, lassen sich die grundlegenden Bedienkonzepte sehr gut üben.

wpid1206-media_1378637001973.png

Mit einer vertiaklen Fingebewegung auf dem Tablet werden die fünf Effekte ausgewählt. Wer über keine vertieften Bildbearbeitungskenntniss verfügt, kann so das Bild nach Gefühl optimieren.
Folgende Elemente der Benutzeroberfläche werden bei der Arbeit mit Filtern eingeblendet:

  1. Durch Tippen auf diese Taste lässt sich die ursprüngliche Version des Bildes anzeigen.
  2. Mit der Taste «Verwerfen» lassen sich einzelne Bearbeitungsschritte im aktuellen Filter rückgängig machen. Hält man den Finger länger auf diese Taste erscheint ein Menü, mit dem sich einzelen Schritte rückgängig machen und wiederholen lassen.
  3. Ist man mit den Bearbeitungsschritten in diesem Filter nicht zufrieden, lässt sich die Bearbeitung mit der Taste «Zurück» beenden, ohne dass Änderungen gespeichert werden.
  4. Tippt man auf die Taste «Anwenden» werden alle durchgeführten Bearbeitungsschritte übernommen.

Das folgende Bild zeigt das Menü zum Punkt 2 «Verwerfen»:

wpid1207-media_1378640567570.png

wpid1209-media_1378641153892.png

Am Bild «berlin_01» kann mit dem Filter «Feinabstimmung» geübt werden. Nicht alle Einstellungsmöglichkeiten können jedoch sinnvoll angewendet werden.

Bildoptimierung konkret

wpid1208-media_1378641086347.png
  1. Helligkeit: Das gesamte Bild kann heller oder dunkler gemacht werden.
  2. Ambiente: Die dunklen Bildbereiche können aufgehellt oder noch mehr abgedunkelt werden.
  3. Kontrast: Bei grösserem Kontrast werden die helleren Bereiche heller, die dunkleren gleichzeitig dunkler.
  4. Sättigung: Bei hoher Sättigung werden die Farben betont. Setzt man die Sättigung auf Null, so entsteht eine Schwarz/Weiss-Aufnahme
  5. Weissabgleich: Mit der Veränderung des Weissabgleichs lassen sich Farbstiche entfernen oder als künslerische Veränderung zum Bild hinzu fügen.
wpid1210-media_1378642856140.png

Sind die gewünschten Bildoptimierungen realisiert, werden diese durch Tippen auf die Taste «Anwenden» rechts unten übernommen.

wpid1212-media_1378643429500.png

wpid1211-media_1378643243435.png

Wird die Bearbeitung in einem Filter abgeschlossen, stehen folgende Möglichkeiten offen:

  1. Die Bearbeitung kann mit einem weiteren Filter fortgesetzt werden.
  2. Vergleichen: Ein Vergleich mit der ursprünglichen Version des Bildes.
  3. Zurücksetzen: Hier gehen alle gemachten Änderungen aus allen bisher getätigten Arbeitsschritten im Bild verloren.
  4. Speichern: Eine aktuelle Version des bearbeiteten Bildes wird im Album «Snapseed» gespeichert.
  5. Freigeben: Die aktuelle Version des bearbeiteten Bildes kann über diverse Möglichkeiten weiter genutzt werden:
wpid1213-media_1378644920009.png